[Translate to de:]

Aktualisierung des Handbuch des Arbeitgebers per 1. August 2020

Das Handbuch des Arbeitgebers ist per 1. August 2020 aktualisiert worden. Hier finden Sie die entsprechenden Hinweise zu den wichtigsten Neuigkeiten der Gesetzgebung und Präzisierungen, die das Arbeitsverhältnis und die Sozialversicherungen betreffen.

Das Handbuch des Arbeitgebers ist wie folgt aktualisiert worden:

Mit der Covid-19-Pandemie ist Homeoffice-Arbeit sehr aktuell geworden. Entsprechend ist das Handbuch im Kapitel II-7 (Ziffer 4.) mit diesem Thema ergänzt worden.

Einige Lohn- und Arbeitsbedingungen im Bereich der Entschädigungen an Entsandte für ihre Auslagen sind im Kapitel II-9 (Ziffer 2.5.) präzisiert worden.

Arbeitgeber mit mindestens 100 Beschäftigten sind neu verpflichtet, eine interne Analyse der Lohngleichheit durchzuführen. Das Kapitel III-2 (Ziffer 15.) wurde daher ergänzt.

Das Bundesgericht hat darüber entschieden, ob bestimmte Abwesenheiten im Arbeitszeugnis erwähnt werden dürfen und müssen. Die Rechtsprechung ist im Kapitel IV-11 (Ziffer 4.) eingefügt worden.

Die Bedingungen für die Auszahlung der Kinder- und Ausbildungszulage sind im Kapitel V-5 (Ziffer 4.1.) aufgrund der Änderung des FamZG und der FamZV präzisiert worden.

Diverse Adressen und Telefonnummern sind im Kapitel VI-C1 angepasst worden.

Weitere Informationen

Kurzarbeitsentschädigung

Ab 1. September 2020 gelten in Bezug auf die Kurzarbeit grundsätzlich wieder die ordentlichen Bestimmungen, mit wenigen Ausnahmen. Weitere Informationen dazu sind zu finden auf der Website von Centre Patronal (www.centrepatronal.ch/bern).

Brexit

Für die Anstellung britischer Staatsangehöriger bleibt bis Ende 2020 das Freizügigkeitsabkommen (FZA) zwischen der Schweiz und der EU anwendbar.